Erfolgreiche Premiere “aktives ERlangen”

Heute, am 16. November 2013, war es endlich soweit: “aktives ERlangen” feierte seine Premiere. Nach dem Training am Freitagabend war uns noch nicht klar, wer oder ob überhaupt jemand der Einladung zu unserem Aktivprogramm folgen würde. Doch ein wenig Überrraschung muss ja auch sein bei einer Premiere.

Und tatsächlich fanden sich kurz vor elf die ersten Aktiven mit passendem Outfit am Paulibrunnen am Erlanger Marktplatz ein. Kurz nach elf, nachdem der eine oder andere Nachzügler auch noch den Weg in die Altstadt gefunden hatte, starteten wir mit der Aufnahme des Premierenbildes. Mitgebrachte Wintermäntel und Taschen konnten wir im Cafe Sax bei Martina und Mathilde abgeben, die während unserer Aktion eine gemütliche Stunde im Cafe verbrachten.

Start am Paulibrunnen in Erlangen

Start am Paulibrunnen in Erlangen

Erste Aktion: zwei Warmlaufrunden um den Marktplatz. Das fällt schon auf, wenn am Samstagvormittag eine Sportgruppe um den Marktplatz kreist. Und sicherlich hätte der eine oder andere Zuschauer auch gerne mitgemacht, hätte er von der Aktion gewusst. Naja, vielleicht sehen wir diese ja beim nächsten Termin aktiv wieder!

Was für eine herrlich Kulisse in Erlangen, mit den vielen bunten Marktständen und den Buden des Weihnachtsmarktes, der ja Ende November eröffnet wird. Genau richtig, um nochmals kurz die Waden und Oberschenkel zu dehnen.

Und schon ging es weiter durch die Innenstadt zum Altstädter Kirchenplatz. Diese zweite Station, schön umrahmt von der Altstädter Dreifaltigkeitskirche und der Fassade des Erich-Bräu und dem ZEN gleich hinter dem Martin-Luther-Platz, nutzen wir für ein paar Bein- und Sprungkraftübungen.

Weiter ging es in Richtung Kinderklinik und dann über die Krankenhaus-, Universitäts- und Hauptstraße in den Schlossgarten, unserer dritten Station. Lockere Laufübungen in Kombination mit Rücken- und Schultergymnastik standen hier auf dem Programm. In Zweierteams ging es um den Hugenottenbrunnen, während der Rest der Mannschaft sich dehnte. Die Sonne erwärmte uns zeitweise  und die frisch renovierte Orangerie zeigte sich von ihrer schönsten Seite.

Premiere "aktives ERlangen" geschafft

Premiere “aktives ERlangen” geschafft

Im lockeren Lauftempo erreichten wir Station 4: im Schlossgarten das Kollegienhaus. Der Fußweg vor der Treppe des Kollegienhauses bietet sich hervorragend an, um einige Sprintübungen durchzuführen. In Zweierteams ging es an den Start für den Kurzsprint. Hier war das Ziel, schnell auf Tempo zu kommen. Locker absolvierten die Aktiven die drei Einheiten, bevor es danach zur verlängerten Sprintstrecke, jetzt in dreier Teams, vorbei am Kollegienhaus ging. Ziel dabei war das Ansprinten, auf Tempo bleiben und die Leistung so lange wie möglich oben zu halten. Ein paar Zuschauer auf den Stufen zum Kollegienhaus hatten wir auch.

Über den Marktplatz, Haupt-, Südliche Stadtmauer- und Raumerstraße erreichten wir den Bohlenplatz. Nächste Aufgabe: Stärkung der Arm- und Rückenmuskulatur. Und dann war da noch die Einkehrstation am Bohlenplatz. Gut, wer hier Freunde hat, die einen mit dem kühlen Nass versorgen, wenn Bedarf ist. Und zum Schluss zurück zum Paulibrunnen. Noch schnell ein paar Dehnübungen für die Beine, die Schultern und den Rücken und dann hatten wir es geschafft: die Premiere “aktives ERlangen”.

Abschlussbild am Erlanger Waldgeist

Abschlussbild am Erlanger Waldgeist

Mit hat es sehr viel Spaß gemacht und ich bin mir sicher, Euch ging es ebenso. Ich freue mich schon auf den nächsten Termin im Dezember, wenn es wieder heißt “aktives ERlangen”.

Hat es Euch gefallen? Dann schreibt doch einfach kurz in unser Gästebuch.

P. S. Mitmachen kann übrigens jeder, der Lust an Bewegung und ein wenig Aktivität am Wochenende in unserer schönen Stadt hat. Wir freuen uns, wenn Ihr beim nächsten Termin mit dabei seid.

Leave a Reply


7 − sechs =